Halbzeit beim MBA-Studium

Erfahrungsbericht – Eine letzte Hausarbeit muss noch eingereicht werden, dann endet auch das zweite Semester meines MBA-Studiums an der FOM in Hamburg. Damit ist nach zwei von vier Semestern zeitlich betrachtet nun Halbzeit.

Wenn man das Ganze allerdings aus der Perspektive der Studienmodul-Anzahl bewertet, ist das Bergfest bereits seit geraumer Zeit vorüber. Von den 12 Modulen sind bereits 8 erledigt und der Rest sollte im kommenden Semester abgearbeitet werden. Im vierten Teil des Studienprogramms liegt der Fokus primär auf der Masterthesis. Zeit für ein Fazit!? Ja, durchaus…

Grundsätzlich wurden bisher die maßgebliche Teile einer BWL/Management-Ausbildung angepackt. Neben Grundlagen in Ökonomie, Marketing, Finanzierung und Recht, gab es die üblichen Beigaben in Form von Research-Methodik, strategischem Management und Softskills. Inhaltlich ist dieser Querschnitt für „nicht-BWLer“ sicherlich ausreichend – jedoch sind Vertiefungen oder die Einführung in praktisch umsetzbare Methoden in gewissen Modulen durchweg Mangelware. Oder kommt mir das nur so vor?

Wenn man sich den urspünglichen Sinn eines MBA-Programms anschaut, passt das Ganze wieder. Gemäß Wikipedia ist ein MBA

„[ein] überwiegend generalistisches Managementstudium [..], das alle wesentlichen Managementfunktionen abdecken soll. Begrenzte Spezialisierungen sind zulässig. Zielgruppen dieser Programme sind unter anderem Ingenieure, Natur- und Geisteswissenschaftler, Juristen und Mediziner [..].“

Hierzu kommen, ebenfalls gemäß Wikipedia, noch die folgenden Kerneigenschaften

Von einem MBA-Programm wird erwartet, dass es nicht nur Kenntnisse und methodische Fertigkeiten vermittelt, sondern auch Führungsverhalten, unternehmerisches Denken, Verhandlungsgeschick und Kommunikationsfähigkeit trainiert.

Natürlich hat jeder Teilnehmer so seinen Wunschschwerpunkt bzw. gewisse Vorstellungen – allerdings muss man sich dann wohl nochmal den generalistischen Charakter vor Augen führen. Ob dieses Studienkonzept tatsächlich den Erwartungen der Teilnehmer entspricht, steht auf einem anderen Blatt Papier. Meine wird jedoch durch die Breite des Studiums bis auf kleine Ausnahmen weitgehend erfüllt.

Ein Gedanke zu „Halbzeit beim MBA-Studium

  1. Pingback: MBA Gesundheits/Health/Medical-Management in Hamburg | 3L (?!) – lifelong learning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.