Prüfungsorte der FUH

Gestern habe ich zufällig mal nach den Klausurterminen für meine nächsten Prüfungen im M.Sc. Wirtschaftsinformatik an der FernUni Hagen geschaut und meinen Augen nicht getraut.

Zeitlich betrachtet liegen alle vier zwar eng beeinander, allerdings sollte das machbar sein. Auf der entsprechenden Webseite der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften läßt sich jedoch folgendes entnehmen:

Als Klausurorte für die Pflichtmodule in den Bachelorstudiengängen haben wir Potsdam, Bochum oder Dortmund, Bonn oder Köln, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg oder Bremen, Karlsruhe oder Tübingen, München oder Nürnberg [..] vorgesehen.

Als Klausurorte für die Pflichtmodule in den Masterstudiengängen und für die Wahlpflichtmodule sind Potsdam, Düsseldorf und Süddeutschland (München, Nürnberg, Stuttgart oder eine andere Stadt) vorgesehen.

Das kann doch nur ein Scherz sein? Keine Klausurorte in Norddeutschland – bzw. vor allem keinen in Hamburg? Bei Klausuren, die z.B. in Düsseldorf stattfinden und morgens dann gerne mal um 09:00 Uhr beginnen, läßt sich das Ganze wohl ohne eine Anreise am Vorabend kaum realisieren.

Hinzu kommt noch, dass zusätzlich der Vermerk „hier treten allerdings häufig Abweichungen auf, wenn es nicht gelingt, entsprechende Räumlichkeiten in diesen Orten zu reservieren“ mit aufgeführt ist. Somit sind selbst die Prüfungen zu meinen beiden Bachelor-Modulen (Grundlagen des Marketing sowie IT Governance) in Hamburg nicht zwangsläufig gesichert, so wurde im aktuellen Semester (SS 2012) u.a. auf diesen Prüfungsort verzichtet.

Ich bin entsetzt..

SAP Einführung in BI

Ich habe mich kurzfristig dazu durchgerungen, im aktuellen Semester den Kurs Einführung in SAP BI zu belegen. Dieser wird wieder im Rahmen von erp4students über die Universität Duisburg-Essen angeboten.

Er basiert wieder u.a. auf dem bereits abgeschlossenen Kurs Integrierte Geschäftsprozesse mit SAP ERP (TERP10) und bietet sich als sinnvolle Erweiterung im Bereich Business Intelligence der bereits vorhandenen SAP-Kentnisse (ERP, CRM, PPS) an.

Nach erfolgreicher Bearbeitung aller Fallstudien im SAP-System gibt es ein Zertifikat der Uni Duisburg-Essen. Die offizielle SAP-Zertifizierung zum Certified Application Associate – Business Intelligence with SAP (C_TBW45_70) kann anschliessend bei der SAP AG abgelegt werden.

Der Kurs umfasst 180 Stunden Arbeitsaufwand, entsprechend 6 Leistungspunkten nach dem European Credit Transfer System (ECTS) und kostet 450 EUR. Die Zertifizierungsprüfungsgebühr über SAP beläuft sich auf 150-210 EUR, abhängig vom Prüfungsort.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite von erp4students.de.

Abschlussarbeit MBA

Langsam festigt sich das Thema für meine Abschlussarbeit im Master-Studiengang Business Administration an der FOM. Das Ganze geht in Richtung des Business Process Managements und beschäftigt sich in diesem Umfeld mit der generellen Systematisierung der gegenwärtigen Ansätze.

Mein Betreuuer ist voraussichtlich Herr Prof. Dr. Uwe Kern, Dekan der Wirtschaftsinformatik der FOM, welcher auch bereits meine Bachelor-Thesis betreut hat.

Die Literatur stellen neben u.a. die folgenden Bücher bzw. Veröffentlichungen:

  • Becker, J., Kugeler M., Rosemann, M.: Prozessmanagement – Ein Leitfaden zur prozessorientierten Organisationsgestaltung; Springer Verlag, Berlin 2005
  • Österle, H.: Business Engineering: Prozess- und Systementwicklung; 2. Aufl., Springer Verlag, Berlin 1995
  • Österle, H., Blessing, D.: Ansätze des Business Engineering. In: Business Engineering. HMD 42 (2005), Nr. 241, S. 7-17, dpunkt-Verlag, Heidelberg 2005
  • Schmelzer, H. J.; Sesselmann, W.: Geschäftsprozessmanagement in der Praxis; 5. Aufl., Hanser Verlag, München 2006
  • Weske, M.: Business Process Management: Concepts, Languages, Architectures. 2. Aufl., Springer Verlag, Berlin 2012