Prüfungsnoten und ihre Eigenarten

Es ist schon irgendwie erstaunlich, wie sehr eine einzelne Prüfungsnote das gesamte Ergebnis beeinflussen kann.
Wie bereits angekündigt muss eine Ersatzprüfung für das Modul 01679 abgelegt werden und ich habe mal geprüft, wie dieses mit der in Bezug auf eine mögliche Gesamtnote interagiert.

Grundlage hier zu stellt die aktuelle Prüfungsordnung im Studiengang Master of Computer Science der Fernuni in Hagen dar. Dort läßt sich unter § 17 Bewertung der Prüfungsleistungen, Bildung der Noten und Bestehen der Master-Prüfung das Schema wie folgt entnehmen:

(4) Die Gesamtnote der bestandenen Master-Prüfung errechnet sich aus dem Durchschnitt der Noten der Modulprüfungen und der doppelt gewichteten Note der Abschlussarbeit. Die Gesamtnote lautet
bei einem Durchschnitt bis 1,5 = sehr gut,
bei einem Durchschnitt über 1,5 bis 2,5 = gut,
bei einem Durchschnitt über 2,5 bis 3,5 = befriedigend,
bei einem Durchschnitt über 3,5 bis 4,0 = ausreichend.

(5) Bei der Bildung der Gesamtnote wird nur die erste Dezimalstelle hinter dem Komma berücksichtigt; alle weiteren Stellen werden ohne Rundung gestrichen.

Für mich bedeutet dieses, dass ich rechnerisch aufgrund der bereits vorhandenen Noten zwischen einer 1.4 und einer 2.9 lande. Anvisiert ist natürlich das Spektrum zwischen 1.5 und 2.0 – letztendlich müsste für eine Note jenseits der 2.3 auf den letzten Metern auch schon einiges schief laufen.

Wenn ich den Aufwand betrachte, ist das sicherlich gerechtfertigt. Ohne vorhandene Kenntnisse oder intensive Beschäftigung mit den Themen kann hier leider kein Blumentopf gewonnen werden. Dieses läßt sich auch den vorhandenen Prüfungsprotokollen entnehmen.

Vertiefungsrichtung MBA

Im Rahmen des Studiengangs Business Administration an der FOM in Hamburg können vom 19.03.2012 bis zum 23.04.2012 die eigenen Vorlieben zu den Vertiefungsmodulen im 3. Semester bekannt gegeben werden.

Zur Auswahl stehen hierbei diesmal:

  • International Management mit den beiden Module International Strategy & Sales sowie International Entrepreneurship
  • Finance, bestehend aus International Finance und International Asset Management
  • Marketing & Sales mit Marketing Strategies und Sales & Customer Relations Management
  • Project & Contract, zusammengesetzt aus Project Management Tools & Organisation sowie Risk & Contract Management
  • Process & Change, dh. die Module Organisation Development und Process, Quality & Change Management

Meine Wahl ist bereits erfolgt und traf den Themenkomplex Process & Change. Nun bleibt abzuwarten, wie die restlichen Teilnehmer wählen – die Module werden i.d.R. erst bei einer gewissen Mindestanzahl auch tatsächlich angeboten.

Promovieren an der HAW Hamburg

Die HAW Hamburg bietet die Möglichkeit, in Kooperation mit der University of the West of Scotland (UWS) zu promovieren. Interessenten werden im Rahmen der mehrteiligen Veranstaltungsreihe „Promovieren an der HAW Hamburg“ einige Einblicke in den Ablauf und einen möglichen Start im Sommersemester 2012 gegeben.

Promovieren an der HAW?!
HAW Hamburg, Berliner Tor 5, Raum 3.13
16.04.2012, 16:00–19:00 Uhr
Promotion – ist das was für mich?
Career Service der HAW Hamburg, Alexanderstr. 1, 2. Etage, Raum ZG 01
20.04.2012, 15:00–19:00 Uhr ausgebucht!
Promotion – ist das was für mich?
Career Service der HAW Hamburg, Alexanderstr. 1, 2. Etage, Raum ZG 01
21.04.2012, 10:00–17:00 Uhr ausgebucht!
Finanzierung meiner Promotion
HAW Hamburg, Stiftstraße 69, Raum 3.05, Gebäude H
24.04.2012, 13:00–17:30 Uhr
Promotion – was dann? Wege in die Arbeitswelt
HAW Hamburg, Stiftstr. 69, R.3.05, Gebäude H
07.06.2012, 09:00-12:00 Uhr
Karriere gestalten – Fachhochschulprofessorin werden!
HAW Hamburg, Berliner Tor 5, 1. Etage, Raum 1.11
08.06.2012, 15:00-19:00 Uhr
Promotions- und Forschungstag
HAW Hamburg, Berliner Tor 21, Aula
15.06.2012, 09:00–17:00 Uhr

Weitere Details zu den Schwerpunkten der einzelnen Veranstaltungen und Terminänderungen finden sich auf der Webseite zur Veranstaltungsreihe.

Buch- und Produktrezensionen

In meiner Leseliste findet sich Platz für 10 Bücher und ich befasse mich gerne mit weiterer Literatur. Daher freue ich mich jederzeit über Rezensionsexemplare aus den Bereichen GPM/BPM, KMU-Management sowie verwandten Themen.

Wie im Blog unschwer zu erkennen ist, beschäftige ich mich auch mit Apple bzw. Mac OS spezifischen Programmen, Hardware, Tools oder anderen Begebenheiten.
Wer mag, kann mir daher gerne Bücher oder Sonstiges für eine Rezension an die Adresse aus dem aus dem Impressum schicken.

Für Anfragen oder Hinweise (bsp. zu weiteren Studiengängen/Zertifizierungen) bin ich natürlich ebenfalls dankbar, hierzu am besten eine Email schreiben.

Abschlussarbeit MCompSc

Heute ist die Bestätigung der Aufgabenstellung bzw. des Titels für die Abschlussarbeit im Studiengang Computer Science an der FernUni Hagen eingegangen.

Die Thesis beschäftigt sich mit der Modellierung von Geschäftsprozessen, offizieller Start-Termin ist der 01.04.2012 und der Titel der Arbeit lautet

Auswahl geeigneter Modellierungsmethoden aufgrund spezifischer Prozesseigenschaften

Der Inhalt der Arbeit befindet sich somit grob in der thematischen Richtung meines geplanten Promotionsprojektes und bietet hoffentlich zusätzliche Ansatzpunkte bzw. erweitert meine Grundlagen. Der letzte mögliche Termin für die Einreichung der fertiggestellten Arbeit beim Prüfungsamt Math/Inf ist der 02.07.2012 – d.h. in drei Monaten.