Einschreibung BA, CompSc

Per Email habe ich eine vorläufige Bestätigung des Abschlusses in Wirtschaftsinformatik inkl. Gesamtnote vom Prüfungsamt der FOM als PDF erhalten. Somit gehen die Unterlagen für die beiden geplanten Studiengänge (Business Administration, Computer Science) an die entsprechenden Hochschulen noch Heute in die Post.

Danach heißt es mal wieder warten – derzeit gehe ich von ca. 2-3 Wochen Bearbeitungszeit aus.

Wirtschaftsfachwirt und Bachelor of Business (CCI)

Teilweise finden sich auf Webseiten Hinweise zum Abschluss als

Bachelor of Business (CCI)

Diese Bezeichnung wird u.a. von den IHK verwendet, um die Einordnung der Qualifikationsklassifizierung eines Wirtschaftsfachwirtes im Ausland zu erleichtern bzw. dient als generelle Übersetzungshilfe.

Dennoch wird hierbei ausdrücklich auf die juristischen Fallstricke bei einer Verwendung hingewiesen:

„Bachelor“ und „Master“ sind nach deutschem Recht Hochschulgrade. Sie darf nur führen, wer an einer deutschen Hochschule [..] ein Studium mit einer entsprechenden Prüfung erfolgreich abgeschlossen hat. Missbräuchliche Verwendung, auch der Gebrauch ähnlicher, verwechselbarer Zeugnisse ist nach deutschem Strafgesetzbuch strafbar.

Somit darf der Titel Bachelor of Business (CCI) keinesfalls ausserhalb von Übersetzungen, z.B. auf Visitenkarten oder Briefbögen genutzt werden. Nichts desto trotz finden sich bei einer Stichwort-Suche auf Xing gleich hunderte Benutzerprofile mit einer entsprechenden Abschlussbezeichnung.

Wirtschaftsinformatik abgeschlossen

Am 18.06.2011 habe ich mein Kolloquium bei den Herren Prof. Dr. Kern und Prof. Dr.-Ing. Willan gehalten und damit das berufsbegleitende Studium der Wirtschaftsinformatik an FOM als

Bachelor of Science (B.Sc.)

abgeschlossen.

Den geplanten Einschreibungen an der FernUniversität in Hagen in den Studiengang Computer Science und an der FOM in den Studiengang Business Administration steht nun nach Abschluss nichts mehr im Wege.

Rückblickend durchaus ein interessanter und ausgewogener Studiengang. Häufig finden sich Forenbeiträge zur Thematik „Anspruch & Co“. Da ich inzwischen sowohl an privaten als auch an staatlichen Hochschulen und Universitäten eingeschrieben war, hier mal kurz meine 5 Cent dazu:

Die Herangehensweise ist selbstverständlich unterschiedlich, jedoch ist das Niveau nur bedingt höher oder niedriger – es kommt meiner Meinung nach eindeutig auf das einzelne Fach an. Bei einem interdisziplinären Studiengang wie Wirt-Inf. müssen viele Vorlesungen den Inhalten der Grundlagenmodule der dazugehörigen vollwertigen Studiengänge entsprechen. Anders liesse sich die Breite der Themengebiete nicht erfassen. Das ist im übrigen auch an anderen Hochschulen so. „Einfacher“ sind diese Lehrveranstaltungen – bis auf wenige Ausnahmen – jedoch in der Regel nicht. Die Inhalte sind weitgehend identisch mit anderen Bildungseinrichtungen und auch hier kann man durch die Prüfungen durchfallen oder das Studium an den Nagel hängen, wie es unlängst ein Kommilitone getan hat. Der Grund für häufig recht ansprechende Ergebnisse ist der Erfahrungsschatz, welcher sich aufgrund der Berufserfahrung gebildet hat und sich häufig sehr gut einbringen läßt. Diesen Wissensvorsprung hatte ich z.B. bei meinem Studium der Informatik an der Universität zu Lübeck nicht – möglicherweise wäre sonst alles anders gelaufen.

SAP PPS Verzögerung

Aufgrund von generellen Systemstörungen und Login-Probleme vieler Teilnehmer verzögert sich die Fertigstellung des Kurses Einführung in SAP Produktionsplanung und -steuerung. Daher ist es auch nicht erstaunlich, dass erst 4 von den 73 Teilnehmern bis heute überhaupt Einsendungen eingereicht haben.

Zusätzlich ist offenbar das gesamte Modul noch im Aufbau – so läßt sich der Teil 6 von 6 bislang nicht abrufen. Auf Nachfrage beim verantwortlichen Tutor gab es die folgende Antwort

Das Skript wird in wenigen Tagen online gestellt, sobald letzte Tests abgeschlossen sind.

Weitere Informationen zum Kurs und weiteren Modulen gibt es auf der Webseite von erp4students.de.

Einladung zum Kolloquium

Die Einladung mit dem Prüfungstermin zum Kolloquium für das Studium der Wirtschaftsinformatik an der FOM ist angekommen. Somit wurde der schriftliche Teil der Bachelorprüfung bestanden und dem endgültigen Abschluss als B.Sc. steht daher – gemäß aktueller Rahmen-Prüfungsordnung – nur noch diese letzte mündliche Prüfung in der KW 24 im Wege.

Das Kolloquium setzt sich zusammen aus einer Kurzpräsentation und einem anschließenden Fachgespräch. Die Kurzpräsentation behandelt das Thema der Bachelor-Thesis.

Nach Rückfrage handelt es sich hierbei um eine ca. 10 minütige Präsentation, wobei davon 5 min für Folien mit Zielsetzung, Vorgehensweise und Ergebnissen sowie 5 min zur Demonstration des Prototypen verwendet werden sollen.

Wirtschaftsfachwirt abgeschlossen

In den letzten Monaten habe ich parallel zum Studium der Wirtschaftsinformatik an FOM eine Fortbildung bei der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken absolviert und diese nun erfolgreich beendet. Es handelt sich hierbei um den anerkannten Abschluss zum

Wirtschaftsfachwirt/in

Die Prüfung zum Fachwirt ist eine bundesweit geregelte berufliche Weiterbildung nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Sie stellt eine Aufstiegsfortbildung dar, die der Meisterprüfung gleichgestellt ist und in der Regel im Anschluss an eine kaufmännische Ausbildung mit anschließender umfassender Berufspraxis erfolgt.

Weitere Informationen zum Inhalt, Voraussetzungen und einen „Steckbrief“ gibt es u.a. auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit oder bei Wikipedia.